Das Pipeline macht technische Trails leichter.

Das Pipeline ist ein tolles Bike, dass mit den breiten Reifen einen wahnsinnigen Grip gibt. Gerade in Zeiten wo der Sommeranfang wie dieses Jahr auf sich warten lässt, zeigen sich diese Vorteile auf den glitschigen Wurzeln. Mehr Grip gibt mehr Kontrolle, gibt mehr Sicherheit. Das Bike verzeit dadurch auch etwas mehr, wenn man einen Fahrfehler fabriziert.

Vor zwei Jahren überraschte Rocky Mountain mit dem “Sherpa” und zeigte eines der ersten Räder mit den neuen mittelbreiten, 27.5-Plus-Reifen auf dem Markt. Das Sherpa wurde als Rad für Expeditionen im Hinterland vorgestellt. Nun folgt das zweite Bike von Rocky mit 27.5-Plus-Reifen – und dieses kommt deutlich sportlicher daher: das «Pipeline» mit 130 und 150 Millimeter Federweg an Hinter- und Vorderrad und einer typischen Trail-Geometrie. Es ist auf breitere Reifen und einen einfachen Antrieb optimiert und kommt aktuell in zwei Ausstattungsvarianten.

Rocky Mountain hat die Vorzüge der Plusreifen bereits vor einem Jahr erkannt. Als Basis für das neue “Pipeline” diente das “Instinct”. So hat das Pipeline ebenfalls 130 Millimeter Federweg am Hinterrad, wo aber noch etwas «Extrahub» der Plusreifen dazukommt. Vorne geht Rocky Mountain gar auf 150 Millimeter Hub. Zudem bietet das Ride-9™-System eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten der Geometrie und Federcharakteristik.

Der Smoothwall-Carbon-Rahmen kommt mit Aluminiumhinterbau der es mit Reifen bis zu 3.25 Zoll Breite aufnimmt. Er ist eigens für 1-fach-Kurbeln ausgelegt, hat innenverlegte Züge und Schmiernippel, die eine spielend leichte Wartung ermöglichen.

Vom Pipeline gibt es aktuell zwei Ausstattungsvarianten:

Mehr zum Thema:

bikes.com

Rocky Mountain Pipeline

Bilder: Rocky Mountain Bicycles

Das 770 MSL kommt mit Shimanos XT-Schaltung und Bremsen.

Die Kassette stammt ebenfalls aus der XT-Schublade während Kurbeln und Kettenblatt von Raceface, aus der Turbine-Linie stammen, ebenso wie der 760 Millimeter breite Lenker.

Bei den Federelementen Vertraut Rocky Mountain auf die starken Produkte von Fox. So verarbeiten am Hinterrad ein Float-DPS-Factory-Federbein und am Vorderrad eine 34-Float-Factory-Gabel die Unebenheiten.

Das 750 MSL unterscheidet sich nebst der Farbe unter anderem von den Bremsen.

Dort werden die M506-Stopper von Shimano eingesetzt. Auch die Kurbeln sind etwas tiefer spezifiziert und das Fahrwerk stammt mit Monarch-RT-Debonair-Federbein und Yari-Gabel aus dem Hause Rock Shox.

Laufräder und Reifen sind bei beiden Modellen gleich. Es sind Maxxis-Reifen des Modells «Rekon EXO 27.5 x 2.8» auf XM35-Felgen von Alex Rims aufgezogen.

All rights reserved BikeHouse. ride on.